Die Bläserklasse

Ab September 2022 neu am Stetten-Gymnasium!

 

Was ist eine „Bläserklasse“?

Für die Teilnehmerinnen der Bläserklasse bedeutet das Fach Musik in den kommenden zwei Jahren: Instrument auspacken, Notenständer aufbauen, als Orchester hinsetzen, miteinander Musik machen!
So sind sie bestens vorbereitet auf die Teilnahme an einem unserer Orchester, denn die Bläserklasse bietet Schülerinnen die Möglichkeit, zwei Jahre lang ein Blasinstrument zu erlernen und von Anfang an in der Gruppe als „Klassenorchester“ zusammen zu spielen.
Die Bläserklasse bietet Schülerinnen die Möglichkeit, zwei Jahre lang ein Blasinstrument zu erlernen und von Anfang an in der Gruppe als „Klassenorchester“ zusammen zu spielen. Zusätzlich zum „normalen“ Musikunterricht am Vormittag, der in der Bläserklasse in Form von gemeinsamen Orchesterproben stattfindet, erhalten die Schülerinnen an einem Nachmittag der Woche Instrumentalunterricht in Kleingruppen für das von ihnen gewählte Instrument. Dieser Instrumentalunterricht ist verpflichtend und wird von Instrumentallehrkräften für das jeweilige Instrument erteilt.

 

Wie finden die Teilnehmerinnen „ihr“ Instrument?

Da in diesem Jahr Corona-bedingt eine „Probierphase“, in der alle Teilnehmerinnen alle Instrumente reihum ausprobieren können, aufgrund der Hygienevorschriften nicht durchgeführt werden kann, bitten wir alle Interessentinnen, sich die Filme auf unserer Website mit den Kurzvorstellungen der verschiedenen angebotenen Instrumente anzuschauen. Dies sind neben den Holzblasinstrumenten Querflöte, Klarinette und Saxophon auch die Blechblasinstrumente Trompete, Horn, Posaune, und auf Wunsch auch Euphonium und Tuba.
Jede angemeldete Teilnehmerin füllt dann einen Wunschzettel aus, auf dem sie drei Wünsche angeben kann. Ausgehend von diesem Wünschen werden dann die Instrumente so vergeben, dass ein spielfähiges Klassenorchester zustande kommen kann.
Nun beginnt die eigentliche Arbeit der Bläserklasse: nach und nach erarbeiten sich die Teilnehmerinnen die ersten Töne und Rhythmen, und schon um Weihnachten herum sollte die Gruppe bereit sein für einen ersten kleinen Auftritt.
 

Muss man dafür ein Instrument kaufen?

Nein! Die Teilnehmerinnen mieten für die Dauer der Bläserklasse, also die 5. und 6. Jahrgangsstufe, ihr Instrument von der Schule.
 

Was bringt die Bläserklasse?

Vor allem viel Spaß am Lernen und am gemeinsamen Musizieren! Außerdem haben Forscher in den letzten Jahren in verschiedenen Untersuchungen herausgefunden, dass das gemeinsame Musizieren eine besonders positive Auswirkung auf die soziale Kompetenz von Kindern hat*.

Neben Konzentrationsfähigkeit und Teamfähigkeit werden auch Kreativität und Selbstkonzept gestärkt. Die Schülerinnen lernen ganz selbstverständlich Disziplin, Verantwortungsbewusstsein, gegenseitigen Respekt sowie Geduld mit sich und mit anderen, da im Klassenorchester jeder Teilnehmerin sofort klar wird, dass ein sinnvolles gemeinsames Lernen und ein Erfolg als Gruppe nur dann möglich wird, wenn jede ihren Teil zum gemeinsamen Ganzen beiträgt.

Diese positiven Auswirkungen werden auch außerhalb des Musikunterrichts spürbar. So weisen nach Studien Klassen, die als Instrumentalklasse (Bläser- oder Streicherklasse) geführt werden, deutlich weniger Disziplinprobleme auf. Das gemeinsame Musizieren stärkt nicht nur das Selbstwertgefühl der einzelnen Teilnehmerinnen, auch Mobbing und Ausgrenzung kommen in diesen Klassen wesentlich seltener vor.
(*Hans Günther Bastian, Langzeitstudie „Musik (Erziehung) und ihre Wirkung“)
 

Sind Vorkenntnisse nötig?

Nein! Anmelden kann sich jede zukünftige Schülerin der 5. Klasse, die Interesse hat. Es sind keine Vorkenntnisse nötig, jede lernt ein neues Instrument. Die Spieltechnik des Instruments, Atemtechnik, Tonerzeugung und Theorie (Noten, Rhythmus etc.) werden direkt am Instrument erlernt und gemeinsam im Klassenorchester angewandt.
 

Was kostet die Teilnahme an der Bläserklasse?

Die monatlichen Kosten setzten sich zusammen aus

  • Unterrichtskosten (für den Kleingruppenunterricht bei den Instrumentallehrern)

  • Mietkosten für das Instrument (die Teilnehmerinnen mieten für die Dauer der Bläserklasse, also die 5. und 6. Jahrgangsstufe, ihr Instrument von der Schule)

  • Instrumentenversicherung

Die exakten monatlichen Kosten können erst nach Anmeldung aller Teilnehmer ermittelt werden. Wir gehen davon aus, dass wir dabei einen Maximalbetrag von 50 Euro pro Monat nicht überschreiten werden. Dazu können je nach Instrument noch geringe Kosten für Verbrauchsmaterialien kommen (z.B. Klarinettenblätter) sowie einmalige Kosten für Übungsmaterial (Noten).

Im Vergleich zu Einzelunterricht an Musikschulen ist das nicht nur ein außerordentlich günstiges Angebot, es macht auch einfach viel mehr Spaß, von Anfang an in der Gruppe zusammenzuspielen – also, seid dabei in der BLÄSERKLASSE!