Neueste Beiträge

Stetten-Institut ergänzt Schulbücherei um Ebook-Angebot

 

Das Stetten-Institut besteht aus einem Gymnasium und einer Realschule ausschließlich für Mädchen und junge Frauen, ganz in Tradition der wohlhabenden Witwe Barbara von Stetten, die vor 210 Jahren in Augsburg die protestantische Schule gründete. Wie modern dort heute gearbeitet wird, das belegt zum Beispiel die Tatsache, dass es seit kurzem in der Schulbibliothek die Möglichkeit gibt, über 35.000 Ebooks und andere E-Medien auszuleihen. Die engagierte Leiterin der Schulbibliothek Birgit Mangold freut sich, dass sie den Schülerinnen und den Lehrkräften damit eine geballte Ladung Wissen anbieten kann. „Im Internet gibt es viele Quellen, die sowohl für Lernende wie auch für Lehrende hilfreich sein können. Diese Quellen ergänzen die klassische Literatursuche in der Bibliothek auf sinnvolle Weise“, so Birgit Mangold.

Die Schulbibliothek, untergebracht in der ehemaligen Gießhalle, die von Elias Holl gebaut wurde, ist täglich von 7:30 bis 15 Uhr besetzt. An Tischen, aber auch auf einer gemütlichen Leselandschaft mit Kissen, können die Schülerinnen lernen, recherchieren oder schmökern. Rund 27.000 Bücher stehen in den Regalen. Für die Ebooks gibt es aktuell noch keine Ebook-Reader, die die Schülerinnen ausleihen können. Stattdessen hat Birgit Mangold als Anschauungsobjekte ihre privaten Geräte dabei: ein Tablet, einen WLAN-fähigen Ebook-Reader, einen Ebook-Reader ohne WLAN mittels PC-Zwischendownload und ein Smartphone.  Die Bibliothekarin hat sich auf diversen Schulungen fortgebildet und erklärt gerne, wie die Ausleihe funktioniert.  „Heutzutage haben die meisten Schülerinnen ein Smartphone. Mit einer entsprechenden kostenlosen App, die man sich auch hier herunterladen kann, wird das Smartphone zum Lesegerät für die Ebooks. Die Nutzer benötigen auf dem Lesegerät den Adobe Reader oder die Adobe Digital Edition für die Ebooks und einen Media Player für Audio- und Videodateien“, berichtet Birgit Mangold.  Ausleihen kann man Jugendbücher, Romane, Sachbücher, Zeitschriften, Hörbücher oder Filme rund um die Uhr. Das Angebot ist für alle, die einen gültigen Bibliotheksausweis besitzen, kostenlos. Mahngebühren können nicht anfallen, weil die Datei nach Ablauf der Leihfrist nicht mehr geöffnet werden kann.

„Wir können die sogenannte Onleihe, also das Online-Ausleihen von Medien, anbieten, weil unsere Bibliothek Mitglied bei „EMedien Bayern“ ist“, berichtet Birgit Mangold. EMedien Bayern wird von der Bayerischen Staatsbibliothek gefördert und unterstützt. Für dieses Angebot bezahlt die Schule eine monatliche Gebühr, die Erstinstallation und die Lizenzen für den Erstbestand wurden über eine Spende finanziert.

Ein Flyer, der in der Bibliothek ausliegt, beschreibt, wie Schülerinnen, Lehrkräfte und alle Mitarbeiter des Stetten-Instituts das Angebot nutzen können. Am Tag der Bibliotheken, dem 24. Oktober, wurden über eine Durchsage alle 1.200 Schülerinnen über das Angebot informiert.  „Ich habe mich gefreut, dass am gleichen Tag schon etliche Schülerinnen in die Bibliothek kamen, um sich die App herunterzuladen“, so Birgit Mangold.

(Angelika Lonnemann)