Neueste Beiträge

Wandertag-Kochkurs

Bericht über den Kochkurs 2013

 Es ist 10 Uhr und die Klasse 9d wartet vor den noch verschlossenen Türen der Verbraucherzentrale Schwaben. Auch wenn es keine zugibt, doch jede Schülerin hat ein bisschen Vorfreude auf das bevorstehende Erlebnis. Heute ist nämlich Wandertag und die Klasse 9d nimmt zu diesem Anlass bereits zum zweiten Mal an einem Kochkurs teil.

Endlich öffnen sich die Türen des Gebäudes und die Mädchen stürmen hinein und besetzen schnell ihre Plätze an den Esstischen, die im Raum verteilt sind. Nun kommt auch die bereits bekannte Kochlehrerin, Frau Birmoser, dazu, ruft ihren heutigen Lehrlingen die Aufgaben und Regeln wieder ins Gedächtnis und teilt Gruppen ein, die jeweils verschiedene Gerichte zubereiten. Dieses Mal stehen folgende Gerichte auf dem Speiseplan: Fladenbrot, Spinat-Börek, Börek mit Käse, Hühnercurry mit Gemüse, Kartoffelgratin, Quinoa-Zucchiniauflauf, Couscous-Salat, Mousse au chocolat und Gewürzapfelkuchen. Bei so köstlichen Gerichten würden die Schülerinnen  am liebsten gleich mit dem Essen anfangen, doch zuerst geht es ans Kochen.

Also werden schnell die Kochschürzen angelegt und schon geht es in die Küche, wo sich die Gruppen auf die verschiedenen Kochplätze verteilen. Nach kurzer Zeit fällt bereits auf, dass das Wichtigste in der Küche eines ist: Das Teamwork! Überall kann man beobachten, wie sich die Mädchen gegenseitig unter die Arme greifen sowie sich gegenseitig beraten. Besonders beschäftigt sind die türkischen Schülerinnen, die bei den Börek-Gruppen jede Menge Tipps geben müssen. Jedoch benehmen sich alle Mädchen sehr professionell, sodass sogar Frau Birmoser höchst beeindruckt ist.

Nach 2 Stunden sind die Gerichte endlich fertig gekocht und das Resultat kann sich sehen lassen! Nun geht es zurück in das Esszimmer. Alle Schülerinnen sind bereits sehr hungrig und können ihr 3-Gänge-Menü gar nicht mehr erwarten. Besonders auf das türkische Essen sind alle schon gespannt und werden nicht enttäuscht: Es schmeckt fantastisch! Doch auch die anderen Gerichte schmecken auf ihre eigene Art perfekt, sodass sogar die begleitenden Lehrer der Klasse angetan sind.

Nachdem auch noch die Mousse au chocolat und der Kuchen in den Mägen Platz gefunden haben, sind alle mehr als satt. Doch entspannen können sie jetzt nicht, denn nun kommt es zu dem unangenehmsten Teil des Kochens: dem Aufräumen. Wieder geht es in die Küche und da alle mit anpacken, haben die Schülerinnen auch den unbeliebtesten Teil des Tages schnell hinter sich.

Zuallerletzt werden die Schülerinnen noch von Frau Birmoser sowie den Lehrern, Frau U. Riedel und Herrn Amberg, für ihre Arbeit sehr gelobt. Danach ist der Wandertag der Klasse 9d vorbei und alle Mädchen begeben sich mit vollen Bäuchen auf den Heimweg. Eines ist aber allen nun klar: Zusammen Kochen macht immer noch am meisten Spaß!                       

 

                                                                                              Clarissa Dinu-Fröhlich, 9d