1863 - 1924

1863

Der erste hauptberufliche Lehrer mit akademischer Bildung (Dr. P. Hecker: Deutsch, Geschichte, Erdkunde) wird eingestellt

1873

266 Schülerinnen besuchen die Schule

1874

Die Schule wird auf fünf Jahrgangsstufen erweitert

1876

Die erste staatliche Schlussprüfung unter Aufsicht und Leitung eines staatlichen Kommissars in deutschem Aufsatz, Französisch, Englisch, deutscher Literaturgeschichte, Geschichte, Rechnen,  Physik, Himmelskunde wird abgelegt

1889

Die getrennte Leitung von Schule und Internat übernehmen Dr. Eberhard Schott und Frl. Emilie von Kirschbaum

1902

Selecta (Vorstufe der späteren Oberstufe), ein Fortbildungskurs nach der 5.Klasse, der auch Schülerinnen von anderen Töchterschulen offen stand, wird eingerichtet.
An der Selecta konnten auch verheiratete und berufstätige Frauen  teilnehmen

1903

Italienischunterricht wird in der Selecta eingerichtet

1910

Königlicher  Gymnasiallehrer Raimund Lembert wird Schulleiter (bis 1926)

1911

Die sechsklassige Höhere Mädchenschule mit anschließender zweijähriger Frauenschule, die auf die Erzieherinnenprüfung oder auf das Sprachlehrerinnenexamen vorbereitet, wird eingeführt. Nach diesen Prüfungen war man berechtigt, Vorlesungen der Universität zu hören. Mathematik, Chemie und Realfächer werden eingeführt

1913

Der Schulbau wird durch ein weiteres Stockwerk (Einrichtung eines Physik- und eines Chemiesaals) erweitert

1916

Der Stettenbund wird gegründet

1922/23

Große  Inflationsverluste der Stiftung bedrohen den Fortbestand der Schule. Der Bayerische Landtag beschließt die staatliche Erstattung von 75% der Anfangslehrergehälter. Spenden ehemaliger Schülerinnen und der Augsburger Wirtschaft stützen die Stiftung

1924

Die Schule wird neu gegliedert: in ein sechsklassiges Mädchenlyzeum zur Vermittlung höherer Allgemeinbildung auf wissenschaftlicher Grundlage, in eine sechsklassige höhere Mädchenschule mit eher praktischer Betonung und Wahlunterricht in Französisch und Englisch und in eine zweiklassige Frauenschule im Sinne einer Oberstufe