Book slam 10c

Lara Fechner und Eva Fischer präsentieren das Jugendbuch „Erebos“.

Lydia Reindl mit Schillers „Die Räuber“

Book slam in Klasse 10c

Wer stellt sein Lieblingsbuch am pfiffigsten vor und schafft es, das Publikum und die Jurorinnen aus den Nebenklassen in drei Minuten von sich zu überzeugen? – Diese Herausforderung meisterte die 10c auf sehr kreative Weise: Allein oder zu zweit schufen die Mädchen innerhalb von drei Schulstunden kleine Inszenierungen oder Monologe zu ganz verschiedenen Büchern: angefangen bei Schillers „Die Räuber“ über „Harry Potter“ und „Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums“ sowie „Der Vorleser“ hin zum Siegerwerk „Erebos“. Lara Fechner und Eva Fischer holten sich mit diesem Jugendbuch, dem Format der Tagesschau, viel Sprachwitz und hohem Spieltempo den ersten Platz. Punktemäßig waren sie dicht gefolgt von Lydia Reindl, die im Alleingang einen spannenden Dialog aus Schillers „Die Räuber“ mit gekonnten Reimen und großen Gesten darbot. Eine gelungene Doppelstunde, großes Lob an alle Teilnehmenden!

B. Engelke (Deutsch-Lehrkraft)